Herzlich Willkommen im Forum vom Gut Heiligenberg
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Schicksalsbericht

Nach unten 
AutorNachricht
Nina
Mitglied
avatar


BeitragThema: Schicksalsbericht   Fr Jun 26, 2009 2:01 pm

Schicksalsbericht

Das Reh

Früh Morgen stand ich auf, denn ich wollte mal einen kleinen Ausritt mit Simple machen.
"Ich hoffe das Wetter spielt mit, es sieht nach Regen aus." Nun ging ich in die Küche. Alles war noch soo ruhig toten Stille.Ich setzte Wasser auf und holte eine Tasse aus dem Küchenschrank. Nun füllte ich noch Cappucinopulver rein und tat einige Süssstoff Tabs rein. " Das Wasser ist ja noch nicht fertig, also geh ich noch schnell ins Badezimmer und wasch mich." Nun das tat ich auch, ich ging ins Badezimmer schaute in den Spiegel und erschrak. Ich sah aus wie tot, dunkle Augenränder, zerzauste Haare und Kreide bleich. Dann wusch ich mich und trocknete mein Gesicht ab. Die dunklen Augenränder waren noch da wie die zerzausten haare aber ich sah nicht mehr soo bleich aus. Nun ging ich zurück in die Küche und füllte das Wasser in mein becher und rührte mir einen Löffel um. dann nahm ich den becher und setzte mich an den Küchentisch. Ich nahm einen schluck und verbrannte mir gleich die Zunge. " Son mist ey!"
fluchte ich. Ich ließ es noch etwas abkühlen und in der zwischen Zeit ging ich ins Badezimmer und kämmte mir die Haare. " AUAAAAAAAAAAAAAA!!!" schrie ich, denn die Haare waren verknotet. Dann klingelte mein Handy und es ertönter der Klingelton : " Oh willst was trinken hast,aber kein Geld nä, ist nicht soo gut wenn man schon bestellt nä." Das ging die ganze Zeit soo bis ich ran ging. " Hallo?" " Ja Hi Nina ich bins Meddi " " Hi Meddi was gibts?" "Ähmmm... könntest du heute vllt ein bisschen früher in Stall kommen? Bacardi´s Eisen ist locker wär schön wenn du es richten könntest." " Ja kla Meddi ich wollte eh früh los zum Ausreiten, ich bin in 20 Minuten bei dir." "Okay tschüss" " Tschüss Meddi." Jetzt musste ich mich beeilen. Ich füllte Boomers Futternapf und machte mich soo schnell es ging fertig.
Ich schappte mir Boomers Leine danach und befestigte sie dann an seeinen Halsband. Dann verließen wir das Haus und machten uns auf den Weg. Wir hatten jetzt noch 5 Minuten Zeit, bis wir da sein mussten. Wir hatten schon 3/4 des Weges geschafft und Boomer konnte endlich sich entleeren. Nun kamen wir am Hof an und Meddi erwartete mich schon. " Guten Morgen Nina" "Guten Morgen Meddi " Ich schaute auf die Uhr es war grad halb 9. Dann gingen wir und Meddi zeigte mir den Huf von Barcadi. Ich schaute mir ihn an. " Meddi ich muss den Eisen ganz abmachen und dann neu festnageln, das geht ganz schnell." Sie nickte nur und ließ mich alleine. Ich holte meine Zange,Nägel und den Hammer. Dann ging ich zurück zu Barcadi nahm seinen Huf und zog meine Zange hervor. Ich lockerte die restlichen Nägel und zog sie dann raus. Nun nahm ich ein paar Nägel ind den Mund und legte das Eisen richtig auf den Huf. Danach war auch schon der erste Nagel im Huf. der rest des Nagels der aus dem huf wiederraus kam, knipste ich ab und und bog sie um. So machte ich es auch mit den restlichen Nägeln. Als alle Nägel drin waren schaute ich nochmal nach ob alles richtig saß. Und sah das ich die Raspel vergessen habe. Ich holte sie schnell und feilte noch mal über die Nägel und den restlichen Huf um das Eisen. Zum Glück musste ich das Eisen nicht nocheinmal abmachen, denn der Huf sah noch sehr gut aus. Als ich fertig war führte ich Bacardi in seine Box und ging die Sachen zurück legen.

sind ca. 598 Wörter ohne Zeichen.
Mein Word funktioniert net mehr i-wie also muss ich selber zählen kann sein das ich mich verzählt habe.



Fortsetzung folgt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meddi
Hofleitung
avatar


BeitragThema: Re: Schicksalsbericht   Fr Jun 26, 2009 4:53 pm

Es ging um die Zeichen nicht um die Wörter ^^

du hast jetzt... mom... laut Word: 2.687 Zeichen ^^
allerdings fehlt ja noch ne ganze Menge ^^

---> ich wusste garnicht, dass Bacardi's Eisen locker war, naja jetzt weiß ich's... vielleicht wollte er deswegen nicht richtig springen X'D Danke Nina, Geld kann ich dir aber leider keins dafür geben, weil es ja kein Auftrag war ^^

... freu mich auf die Fortsetzung ^^

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nina
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Schicksalsbericht   Sa Jun 27, 2009 12:25 am

joar hab ich mal soo eingebaut. Dafür will ich auch kein geld wenn es kein Auftrag ist kein Geld.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nina
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Schicksalsbericht   Sa Jun 27, 2009 1:40 am

Fortsetzung
Nun ging ich zu Simple. Als ich an seine Box trat fraß er grade sein rest Heu.
" Na Dicker! " sagte ich. Er schaute mich an und wante sich wieder zum Heu zu.
Ich nahm das halfter vom Hacken und trat in die Box. " So Esel, und nun frisch ans Werl. "
Ich nahm seinen Kopf legte das Halfter an und führte ihn aus der Box. Nun ging ich nach draßen und band ihn dort an. Die Sonne schien noch und weißie Wolken zogen an mir vorbei. Jetzt ließ ich mit voll karacho zu meinen Schrank um die Putzsachen zu holen. Mit Vollgas ging es auch zurück zu Simple. Ich steckte ihn ein paar Leckerlies zu und er fraß genüsslich. Nun fing ich an zu putzen und er entspannte sich total. Da sah ich zu seinen Bauch. " Dicker, du hast ganz schön zugelegt." Als ich fertig mit putzen war brachte ich alles weg und hollte sattel und Trense. ich legte ihn alles an und stieg auf. Am langen Zügel ritten wir vom Hof. Alles war noch still es war grad mal viertel nach 10. Nun ritt ich die staße hinauf an den Koppeln vorbei wo uns die die Pferde mit einen kräftigen Wiehren begrüßten. Auch Simple gab ein paar mal ein wiehren zurück. Dann bogen wir in den Feldweg ein. Wir ritten ca. 5 Minuten am langen Zügel im Schritt, bis mir einfiel ich musste nochmal nachgurten also parierte ich ihn durch und gurtete nach. Als ich das getan habe nahm ich die Zügel auf und trieb ihn zum Trab an. Wir ritten quer übers Feld. Die Sonne schien auf uns herrab und war schon sehr heiß. Im Trab ging es auch weiter und immer weiter. Es machte mir soo viel spaß das ich mich übernahm und die Zügel ganz los laß. Keine Gute Idee, denn sogleich preschte er los und ich hatte keine Zügel in der Hand. Ich versuchte ihn zuberuhigen. Doch dies war ohne Erfolg. Ich versuchte die Zügel zufassen zu bekommen und nach einer zeit hatte ich sie auch bekommen und soo konnte ich ihn abbremsen. Als ich ihn durch parierte zum stehen guckte ich mich genauer um. Ich wusste nicht wo ich war geschweige denn ob ich schonmal hier gewesen war. "Naja i-wie werde ich schon wieder nach Hause finden." Ich trieb ihn zum Schritt an und nahm den ersten Weg der in den Wald führte. Der Wald war schon belichtet die Blätter glitzerten in der Sonne, so sah das jedenfalls aus. Die Blätter von den Bäumen warfen ab und zu schatten auf den sandigen Boden des Weges. Simple schnaubte öfters und versuchte die lästigen Fliegen auf seinen Hintern mit dem Schweif zu verjagen. Nur das er mich immer traf war das Problem. Öfters schimpfte ich mit ihm, aber das lies ihn total kalt. "Dieses Pferd verjagt nicht die Fliegen sondern es will mich los werden." schaufte ich. Nun gingen wir schön entspannend im Schritt weiter und trafen einiger Spaziergänger. Manche fragten sogar von welchen Hof ich komme und ob es da noch mehr total hübscher Pferde gäbe. Ich antwortet mit "Ja, es gibt noch viel mehr Pferde auf diesem Hof und am 2.7 ist ein Tunier wenn sie lust haben können sie gerne kommen und sich den Hof Gut-heiligenberg und seine Pferde angucken." Viele sagten Ja und versprachen sogar zu kommen. ich ritt weiter und trabte an. Viele Wege ritt ich rein, ich kannte mich in diesem Wals aus, denn ich war mit Dajo schonmal hier. Dann ritt ich einen ziehmlich dunklen Weg rein und parierte durch zum Schritt. Ich hörte sowas komisches ich konnte es aber nicht zuordnen. Ichh ritt langsam weiter und blickte in alle Richtungen. Dann erschrack Simple und ich wurde aufmerksam. ich parierte durch zum stehen und sah mich um. dann sah ich im Moos ein reh liegen das die Geräusche machte die ich nicht zuordnen konnte. Ich stieg ab und ließ Simple einfach dort stehen und ging zum Reh. Ich hhockte mich zum reh hinuter und versuchte leise auf es einzureden. dann sah ich das es blutete ziehmlich stark am Bein. ich schaute an mir herab und sah das ich meine Sweatshirt-jacke um meine Hüfte gebunden hatte. Ich löste sie und band die Jacke fest um die Wunde wie ein Druckverband. Ich streichelte es und holte dann mein Handy aus der Tasche. Wählte hastig Meddi´s Nummer und drückte aus Anrufen. Dann fing ich an zu weinen, denn mir liegen alle Tiere sehr am Herzen. Nach einer Weile ging Meddi ran. " Meddi komm schnell in den Wald, hier ist ein angeschossenes Reh bitte beeile dich" sagte ich mit verheulter Stimme. " Nina ganz ruhig woo bist du genau?" " Bin im Wald nicht weit entfernt von der Straße zum Dorf." " Gut bring es bitte zu Straße ich komme sofort." dann legte sie auf. Voller Panik schappte ich mir das Reh und versuchte es in meine Arme zu nehmen. Es zappelte wie verrückt doch, dann war es ganz ruhig. Ich hatte Glück es war nicht sooo schwer. " Simple, mein Junge du musst jetzt hinter mit herlaufen bitte." Er hatte vollstes Vertraun in mr das er das tat. Ich glaubte Simple hatte zu große Angst alleine im Wald zu sein. Nach etwa 10 Minuten kamen wir an der Straße an, aber Meddi war noch nicht zu sehen. Nach 2 Minuten kam sie vorgefahren. Hastig stieg sie aus dem Auto mit dem Koffer aus und kam zu mir rüber gelaufen. Sie lobte mich gleich zu Anfang, das ich meine Jacke fest um die Wunde gebunden hatte. Sie untersuchte es flüchtig und meinte dann: " Ich nehme es mit in die Hofklinik und dann sehen wir weiter."


The End
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meddi
Hofleitung
avatar


BeitragThema: Re: Schicksalsbericht   Sa Jun 27, 2009 11:14 am

Süüperbe... * mein Französisch ist heute mal wieder erste Sahne X'D *

Meehr wie immer im Bewertungsthread (;


---> zum Reh... wenn du magst, darfst du dich mit 'Dajo' zusammen um das kleine kümmern, vergesst es aber dann nicht & vorallem müsst ihr es mit einem (erfundenen) Förster wieder auswildern (;

Liebe Grüzelchen...

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nina
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Schicksalsbericht   Sa Jun 27, 2009 12:33 pm

okay kein problem
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meddi
Hofleitung
avatar


BeitragThema: Re: Schicksalsbericht   Sa Jun 27, 2009 11:33 pm

Zwinker.Smilie

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schicksalsbericht   

Nach oben Nach unten
 
Schicksalsbericht
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gut Heiligenberg :: >> Berichte... :: Nina's Berichte...-
Gehe zu: