Herzlich Willkommen im Forum vom Gut Heiligenberg
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Keystone, der kleine Hengst

Nach unten 
AutorNachricht
Diana
Mitglied
avatar


BeitragThema: Keystone, der kleine Hengst   Do Jul 09, 2009 6:29 pm

Nachem ich mit Nina Mittag gegessen hatte verabschiedeten wir und wieder voneinander, ich Hatte noch 2 Pferde zu versorgen und sie wollte Simple auf die Koppel bringen.
Meinen TA Job hatte ich kurtzfristig für eine Weile auf Eis, gelegt, sollte etwas dringendes sein, währe ich jedoch sogleich zur stelle. Ich betrat den Zuchtstall und trat an Keystones Box. Na mein hübscher?
Ich streckte ihm eine Hand entgegen und er beschnupperte sie gründlich. Ich hatte mich vor nicht allzu langer zeit bei Meddi gemeldet, das ich einige ZuchtPferde Pflegen und für deren Bewegung sorgen könnte.
Meine Entscheidung fiel in erster linie auf Keystnone, der DRP Hengst war mir sofort ins Auge gefallen , ein hübsches Kerlchen. Ich nahm sein Halfter vom Haken und betrat seine Box. Ich halfterte ihn auf und band ihn am Putzplatz an.
Er schnoberte neugierig in meinen Taschen und Quängelte nach einem Leckerlie , doch ich blieb Hart, auch wenn es mir nicht leicht viel.
Key schnaubte als ich ihn gründlich Putzte und shcließlich Einbandagierte. Ich sattelte ihn und zog im Eine Wassertrense über, die Zügel verschnallte ich im Kehlriemen und hakte eine Longe am Gebissring ein. Ich schnappte mir noch meine Dressurgerte und marschierte in Richtung halle. Hier war die hitze erträglich. Ich befestigte Keys Steigbügel und gurtete Nach, anschließend ließ ich den Hengst auf den Zirkel hinausgehen. Ich ließ ihn einige Runden schritt gehen und Dann antraben, er bockte 3 mal herzhaft doch ich trieb ihn weiter vorwärs, was ihn zwang seine sprünge zu vertagen.
„Na du bist ja gut drauf was?“ ich trabte ihn fleißig Zehn runden, parierte ihn durch und wechselte die Hand. Auch auf der anderen Hand ließ ich ihn zehn Runden traben, er schnaubte ab und ging schön in Dehnungshaltung.
Er wurde längere Zeit nicht bewegt so ließ ich es gut sein und holte ihn zu mir in die Mitte „noch ein par runden reiten? Was hältst du davon?“ das Pony schaute mich mit glänzenden Augen an, er machte einen recht abenteuerlustigen eindruck.
Ich schnallte die longe aus, ließ die Bügel runter und entdrillte die Zügel. Die longe legte ich auf die Bande bevor ich mich von einem Hocker aus in den Sattel schwang.

Key schritt sofort los „haaaalt kleiner“ ich parierte ihn durch und ließ ihn rückwärts treten „so nicht ja? Du musst schon meine Hilfen abwarten“ ich ließ ihn eine Minute stehen, was ihm sichtlich schwer viel, bevor ich ihn mit einem leichten Schenkeldruck und einem Nachgeben mit der Hand losschreiten ließ.
Da er schon aufgewärmt war nahm ich nahc einer Langen seite die Zügel auf und stellte ihn leicht Nach innen , an der nächsten langen seite ritt ich eine Bahn schulterherein, er versuchte sich zunächst mit der hinterhand halbherzig durchzumogeln also annimierte ich ihn etwas mit der Gerte, und siehe da, er trat sehr schön über. Ich trabte ihn an und trabte einige runden leicht, er hat ein ziemlich flottes tempo drauf wie ich feststellte, also ritt ich zunächst auf dem Zirkel, um ihm viel abwechslung zu geben. Ich wechselte aus dem Zirkel, ritt schlangenlinien mit 4 Bögen und wechselte erneut , diesmal durch die ganze bahn, ich achtete pingelig auf das Ausreiten der ecken und das er den Hals ehrlich fallen ließ.
Keystone kaute eifrig , in der nächsten Ecke sammelte ich ihn noch weiter und begann auszusitzen, nach einem Weiteren Zirkel gab ich ihm die Galopphilfen die er willig befolgte, allerdings etwas zu explosiv, also parierte ich nochmal durch und galoppierte ihn kurz darauf erneut an. Ich kam mit ihm über die diagonale und ließ ihn einen Fliegenden springen, den er ohne nachzuspringen sauber hinlegte, also ließ ich ihm füür heute die Zügel aus der Hand kauen und lobte ihn.

Es war wirklich sehr warm und er war bereits schweißnass. Ich Parierte ihn bei x durch und saß ab, nun bekam er sein verdientes leckerli. Ich zog die Bügel hoch und lockerte den Gurt, nahm die Longe von der Bande und kehrte mit ihm zum putzplatz zurück.
Nachdem ich seine Sachen verräumt hatte band ich ihn los und stellte ihn auf den Waschplatz. Ich spritzte ihn von Oben bis unten ab, was er sichtlich genoss. Nachdem der Schweiß komplett aus dem Fell war stellte ich den Hahn ab und zog Key mit dem schweißmesser ab. „du wirst morgen sicher muskelkater haben, mach dir nichts drauß, morgen darfst du freispringen `?“ ich brachte Key zurück in seine Box und verabschiedete mich von Ihm.

(4.356 Zeichen)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Diana
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Keystone, der kleine Hengst   Mo Jul 13, 2009 3:19 pm

Meddi?? deine Bewertung =) (+ Gehalt)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Diana
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Keystone, der kleine Hengst   Mi Jul 15, 2009 5:38 pm

???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nina
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Keystone, der kleine Hengst   Do Jul 16, 2009 1:43 pm

ich find den beri super
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Diana
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Keystone, der kleine Hengst   Do Jul 16, 2009 4:38 pm

danke=)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meddi
Hofleitung
avatar


BeitragThema: Re: Keystone, der kleine Hengst   Fr Jul 17, 2009 12:30 am

Soooooorry... viiieeel Stress momentan... Wink

Also bewertung wie immer... Geld wird am Monatsende überwiesen Wink

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Keystone, der kleine Hengst   

Nach oben Nach unten
 
Keystone, der kleine Hengst
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Noch ein Veganpumper ;-)
» Dalai Lama isst Würstchen
» Kleine Meise
» kleine Helferlein - Trainingsequipment...
» Spinnrolle für Wels

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gut Heiligenberg :: >> Jobberichte... :: Diana's Jobberichte...-
Gehe zu: